The Sim Grid x VCO World Cup: Technische Probleme konnten das Team nicht stoppen

An diesem Wochenende war es soweit, der zweite Lauf des Endurance World Cups von TheSimGrid und VCO-eSports stand auf dem Plan. Nach der Pole-Position und Platz vier in Rennen eins auf Mount Panorama gingen Uwe Sayler, Alex Radizi, Yannick Thümmel und Paul Schalm mit satten 26 Kilogramm Zusatzgewicht in die Qualifikation am vergangenen Donnerstag - hier reichte es am Ende auch aufgrund der Zusatzkilos zu Platz 22.


Früh dann der Schock! Schon in der Einführungsrunde verlor man die Verbindungen zum Server – Disconnect! Zurückgefallen auf Rang 48 mit eineinhalb Runden Rückstand zu Platz 47 war eine riesige Hypothek. Der Gedanke das Auto frühzeitig abzustellen stelle sich nicht, es waren schließlich 24 Stunden Zeit um die verlorenen Minuten wieder reinzuholen.

Permanente Wetterwechsel über die gesamte Renndistanz erschwerten Reifenwahl und Boxenstrategie enorm, machen über diese Renndistanz aber auch den Reiz dieses Unterfangens über 24 Stunden aus. Für unser Team verliefen die ersten Stunden nach dem Disconnect weitestgehend ruhig, allerdings durch das Rückrunden mit viel Verkehr.


Der erste größe Zwischenfall dann erst in der Nacht: Yannick Thümmel verlor Ausgang der Eau Rouge in der Radillon die Kontrolle über den Mercedes mit der Nummer 166. Die folge war ein weiterer Boxenstopp mit 27 Sekunden Repairtime. Auch in der Nacht setzten sich die wechselhaften Bedingungen fort. Gerade bei nasser Strecke und viel Regen machte die Fahrer viel Zeit gut und konnten so wichtige Plätze gut machen und so für Schadensbegrenzung sorgen.


Vier Stunden vor dem Ende dann erneut ein Schrecksekunde: Uwe Sayler nahm bei feuchten Bedingungen den Innencurb mit und drehte sich mit der Heckpartie in die Reifenstapel ein. Erneute 27 Sekunden Repairtime konnten die Aufholjagd aber auch nicht stoppen.


580 Runden später war es vollbracht. Allen Widrigkeiten zum trotz konnte man mit Platz 24 ein hervorragendes Ergebnis einfahren und so wichtige Zähler in der Gesamtwertung sammeln. Weiter geht es am 26. Juli im englischen Donnigton Park unweit der Stadt Birmingham in der Grafschaft Leicestershire. Wir freuen uns!